Vom KZ ins Kloster - Das Leben der Heppenheimerin Katharina Katzenmaier

Lesung und Vortrag von und mit Rembert Boese.

Schwester Theodolinde, 1918 als Katharina  Katzenmaier geboren, wuchs in Heppenheim auf. Ihr Geburtstag hat sich 2018 zum 100sten Mal gejährt. Mutig stellte sich die überzeugte Katholikin dem NS- Regime in Wort und Tat entgegen. Sie wurde nach ihrer Befreiung aus der KZ-Haft in Ravensbrück Ordensschwester. Ihr Buch „Vom KZ ins Kloster“ erzählt von einem erstaunlichen Weg, der geprägt war von Glauben und Tapferkeit.

Spenden

Bitte helfen Sie Kaluach.de mit Ihrer Spende! Denn Kaluach.de ist kostenlos, aber nicht ohne Kosten.
>> Bankverbindung

Jüdische Orte in der Metropolregion Rhein-Neckar

In der Metropolregion Rhein-Neckar gibt es mehrere aktive Jüdische Gemeinden, viele ehemalige Synagogen,  zahlreiche jüdische Museen sowie Jüdische Friedhöfe, Mahnmale und andere Gedenkorte.

>> weiterlesen

Organisationen stellen sich vor

Organisationen und Verbände, die sich mit jüdischem Leben, Israel und deutsch-jüdischer Geschichte in der Metropolregion Rhein-Neckar beschäftigen:

>> aufrufen

Vor Ort: Heidelberg / Rhein-Neckar

Süd-Hessen / Neckar-Odenwald

Kraichgau

Mannheim

Nördliche Pfalz

Südliche Pfalz