Back to the Fatherland

Back to the Fatherland

Gil kommt aus Israel, Kat aus Österreich. Gil ist die Enkelin eines Holocaustüberlebenden, Kat die eines Nazi-Offiziers. Beide sind Freundinnen seit New Yorker Collegezeiten, beide sind Filmemacherinnen. Gil überlegt, nach Berlin zu ziehen, fürchtet aber die Reaktion ihres Großvaters. Gil und Kat beschließen, die Geschichte ihrer Familien zu überwinden.

Und sie treffen Dan und Guy, die Israel verlassen haben, um in Österreich und Deutschland zu leben. Drei Enkelkinder und ihre drei Großeltern: Wo ist man zuhause, und wo ist die Heimat? Können widerstrebende Erfahrungen verschiedener Generationen überbrückt werden? Wie kann man umgehen mit heutigem Antisemitismus, und wie geht man mit den alten Erfahrungen um? Gil Levanon: „Ich liebe die Vorstellung, dass dieses Projekt bei uns, Israelis, Deutsche und Österreicher, einen Dialog über die Vergangenheit und unsere gemeinsame Bürde, die wir als dritte Generation noch immer mittragen, in Gang gebracht hat.“

Woche der Brüderlichkeit
Back to the Fatherland

AUT/ISR/DEU/USA 2017 R: Kat Rohrer, Gil Levanon. 79 Min. OmdtU.

FSK: 6
Termine:

24.03.2019 19:30 Uhr
27.03.2019 17:30 Uhr

Spenden

Bitte helfen Sie Kaluach.de mit Ihrer Spende! Denn Kaluach.de ist kostenlos, aber nicht ohne Kosten.
>> Bankverbindung

Jüdische Orte in der Metropolregion Rhein-Neckar

In der Metropolregion Rhein-Neckar gibt es mehrere aktive Jüdische Gemeinden, viele ehemalige Synagogen,  zahlreiche jüdische Museen sowie Jüdische Friedhöfe, Mahnmale und andere Gedenkorte.

>> weiterlesen

Organisationen stellen sich vor

Organisationen und Verbände, die sich mit jüdischem Leben, Israel und deutsch-jüdischer Geschichte in der Metropolregion Rhein-Neckar beschäftigen:

>> aufrufen

Vor Ort: Heidelberg / Rhein-Neckar

Süd-Hessen / Neckar-Odenwald

Kraichgau

Mannheim

Nördliche Pfalz

Südliche Pfalz