Menu

Nachbarn 1938 - Wir waren alle Ladenburger

Samstag, 10. November 2018 bis Mittwoch, 31. Juli 2019 Uhr
Ausstellungen Lobdengau-Museum der Stadt Ladenburg Kostenlos

Was in Ladenburg 1938 passierte, unterschied sich kaum von dem, was sich auch anderswo in Deutschland in diesen Wochen und Monaten ereignete: Ladenburg war eine typische deutsche Kleinstadt dieser Zeit. Juden und Nichtjuden lebten jahrhundertelang neben- und miteinander. So sagte Lea Weems (geb. Krell), die nach dem Krieg in die USA auswanderte, in einem Interview „We were all Ladenburgers“. Die Reichspogromnacht des Jahres 1938 setzte dem ein gewaltvolles Ende.

Geliebter Feind

Welche Funktionen haben Feindbilder? Wie unterscheiden sie sich von Stereotypen und Satire?

Die Erben der Arisierung

Vom Umgang heutiger Eigentümer mittelständiger Familienunternehmen mit der NS-Vergangenheit ihrer Firmen und Familien.

Worms: Führung über den Jüdischen Friedhof

Öffentliche Führung über den ältesten und bedeutendsten jüdischen Friedhof Nord-Europas.

Shalosh

Samstag, 29. Juni 2019, 19:30 Uhr
Konzerte S.Y.M. Kulturmanagement € 49,00 *

Was dieses Trio „Shalosh“  (hebräisch: drei) ausmacht, ist die überwältigende Art ihrer Stilistik und die extrovertierte Umsetzung des kompositorischen Materials.

Limmud-Tag Mannheim

Tagung zu verschiedensten jüdischen Themen.

Leben in Israel – Leben in einer multikulturellen Welt voller Widersprüche

Oliver Vrankovic erzählt vom Alltag in Israel und legt dabei einen Schwerpinkt auf unsere Partnerstadt Ramat Gan, in der er lebt und arbeitet.

Israel. Die multikulturelle Gesellschaft

In Israel treffen auf engstem Raum westliche und orientalische Denk- und Verhaltensweisen, unterschiedliche Religionen, Anschauungen und Kulturen aufeinander. Die Identitätsfrage beschäftigt das Land mehr als jede andere Frage und ist in jeden Konflikt verwoben.

Seite 1/4
Start - Zurück - 1 2 3 4 - Weiter - Ende
1-10/38

Kaluach.de unterstützen!

Bitte helfen Sie Kaluach.de mit Ihrer Spende! Denn Kaluach.de ist kostenlos, aber nicht ohne Kosten. Im ...

weiterlesen

Kaluach.de direkt über Paypal unterstützen:

Betrag
 EUR

Kaluach.de unterstützen!

Bitte helfen Sie Kaluach.de mit Ihrer Spende! Denn Kaluach.de ist kostenlos, aber nicht ohne Kosten. Im Moment werden alle redaktionellen Arbeiten von Kaluach.de ausschließlich ehrenamtlich erbracht. Das ist in der Regel ein voller Arbeitstag pro Woche, im Vorfeld besonderer Anlässe gerne auch deutlich mehr. Die anfallenden Kosten für den laufenden Betrieb der Website und die dafür notwendige Software werden derzeit ausschließlich privat und über Spenden finanziert. ...

weiterlesen

Kaluach.de direkt über Paypal unterstützen:

Betrag
 EUR

×

Log in