Jüdische Kultusgemeinde Heidelberg

Die Jüdische Kultusgemeinde Heidelberg ist eine von zehn Gemeinden unter dem Dach der Israelitischen Religionsgemeinschaft Baden mit Sitz in Karlsruhe. Sie ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts und hat ihren Sitz in Heidelberg. Zweck der Gemeinde ist die religiöse, kulturelle und soziale Betreuung ihrer Mitglieder.

 

Hierzu gehört insbesondere: die Herbeiführung der üblichen gottesdienstlichen Handlungen nach jüdischem Ritus, die Bereitstellung und Unterhaltung von Räumen, die dem Zweck und der Würde dieser Bestimmung entsprechen; die Verwaltung des Gemeindevermögens, das Bestattungswesen und die Unterhaltung der Friedhöfe, die Fürsorge für die Wohlfahrt und die Hilfsbedürftigen, der Religionsunterricht der schulpflichtigen Kinder, die religiöse Erwachsenenbildung sowie die Förderung und Unterstützung der Jugendarbeit.

Die JKGH ist eine sog. Einheitsgemeinde, d. h. sie orientiert sich am orthodoxen Ritus, wobei Juden aller religiösen Richtungen willkommen sind. Die Gottesdienste werden nach dem orthodoxen Ritus abgehalten, dies bedeutet auch u. a., dass Frauen und Männer im Gottesdienst getrennt sitzen. Auch wird auf die Einhaltung der jüdischen Speisegesetze (Kaschrut) großer Wert gelegt.

Mehr Infos: http://www.jkg-heidelberg.org

Spenden

Bitte helfen Sie Kaluach.de mit Ihrer Spende! Denn Kaluach.de ist kostenlos, aber nicht ohne Kosten.
>> Bankverbindung

Jüdische Orte in der Metropolregion Rhein-Neckar

In der Metropolregion Rhein-Neckar gibt es mehrere aktive Jüdische Gemeinden, viele ehemalige Synagogen,  zahlreiche jüdische Museen sowie Jüdische Friedhöfe, Mahnmale und andere Gedenkorte.

>> weiterlesen

Organisationen stellen sich vor

Organisationen und Verbände, die sich mit jüdischem Leben, Israel und deutsch-jüdischer Geschichte in der Metropolregion Rhein-Neckar beschäftigen:

>> aufrufen

Vor Ort: Heidelberg / Rhein-Neckar

Süd-Hessen / Neckar-Odenwald

Kraichgau

Mannheim

Nördliche Pfalz

Südliche Pfalz