Cinema Quadrat

Cinema Quadrat

Cinema Quadrat e.V.
Collini-Straße 5
68161 Mannheim

Tel.: 0621 - 21242
Fax: 0621 - 28173
E-Mail:buero@cinema-quadrat.de
Website: http://www.cinema-quadrat.de/

Die guten Feinde – Mein Vater, die Rote Kapelle und ich

Der Filmemacher Christian Weisenborn begibt sich auf eine persönliche Spurensuche nach der Geschichte seines Vaters, der sich im Widerstand gegen die Nazis engagierte. Günther Weisenborn gehörte zur sogenannten Roten Kapelle, 1942 wurde er von der Gestapo inhaftiert und entrann nur knapp einer Todesstrafe wegen Hochverrats – 59 seiner Mitstreiter wurden hingerichtet. Bis zu seinem Tod 1969 versuchte Weisenborn gemeinsam mit Adolf Grimme, seine verurteilten Freunde zu rehabilitieren und den verantwortlichen Richter zur Rechenschaft zu ziehen – keine leichte Aufgabe im von Nazi-Altlasten geprägten Nachkriegsdeutschland. Erst 2009 wurden die Urteile von 1942 offiziell aufgehoben.

Kategorie: Kino / Theater

Die guten Feinde – Mein Vater, die Rote Kapelle und ich

Der Filmemacher Christian Weisenborn begibt sich auf eine persönliche Spurensuche nach der Geschichte seines Vaters, der sich im Widerstand gegen die Nazis engagierte. Günther Weisenborn gehörte zur sogenannten Roten Kapelle, 1942 wurde er von der Gestapo inhaftiert und entrann nur knapp einer Todesstrafe wegen Hochverrats – 59 seiner Mitstreiter wurden hingerichtet. Bis zu seinem Tod 1969 versuchte Weisenborn gemeinsam mit Adolf Grimme, seine verurteilten Freunde zu rehabilitieren und den verantwortlichen Richter zur Rechenschaft zu ziehen – keine leichte Aufgabe im von Nazi-Altlasten geprägten Nachkriegsdeutschland. Erst 2009 wurden die Urteile von 1942 offiziell aufgehoben.

Kategorie: Kino / Theater

Die guten Feinde – Mein Vater, die Rote Kapelle und ich

Der Filmemacher Christian Weisenborn begibt sich auf eine persönliche Spurensuche nach der Geschichte seines Vaters, der sich im Widerstand gegen die Nazis engagierte. Günther Weisenborn gehörte zur sogenannten Roten Kapelle, 1942 wurde er von der Gestapo inhaftiert und entrann nur knapp einer Todesstrafe wegen Hochverrats – 59 seiner Mitstreiter wurden hingerichtet. Bis zu seinem Tod 1969 versuchte Weisenborn gemeinsam mit Adolf Grimme, seine verurteilten Freunde zu rehabilitieren und den verantwortlichen Richter zur Rechenschaft zu ziehen – keine leichte Aufgabe im von Nazi-Altlasten geprägten Nachkriegsdeutschland. Erst 2009 wurden die Urteile von 1942 offiziell aufgehoben.

DEU 2017 R: Christian Weisenborn. Dokumentation. 90 Min.

FSK: 12

Termine:
20.11.2017 19:30 Uhr
21.11.2017 19:30 Uhr
22.11.2017 17:30 Uhr

Kategorie: Kino / Theater

Eine auswärtige Affäre

Phoebe Frost, eine sittenstrenge Kongressabgeordnete, besucht die US-Truppen im zerstörten Berlin. Und ist entsetzt über den moralischen Schlendrian, auf dem Schwarzmarkt wie auch im Nachtclub „Lorelei“, wo die Sängerin Erika von Schlütow auftritt. Die hatte enge Beziehungen zur Nazi-Führung unterhalten und wird nun offenbar von einem amerikanischen Verehrer geschützt. Phoebe Frost wendet sich an Captain Pringle, der den moralischen Sumpf austrocknen soll – und verliebt sich auch prompt in ihn. Dabei ist es Pringle, der eine Affäre mit Erika von Schlütow unterhält – aus politischen Gründen... Billy Wilder, in der Weimarer Republik angesehener Drehbuchautor, wurde im US-Exil zu einem der wichtigsten Hollywoodregisseure. Wilders Mutter und Stiefvater wurden im Holocaust ermordet. 1945 kehrte er nach Deutschland zurück – als Angehöriger der Filmabteilung des US-Militärs.

Kategorie: Kino / Theater

Blinde Wut

Unterwegs zu seiner Verlobten wird Joe Wilson fälschlich festgenommen unter dem Vorwurf, ein Mädchen entführt zu haben. Alsbald bildet sich ein wütender Lynchmob, der das Gefängnis belagert und schließlich anzündet. Die Verlobte, gerade angekommen, sieht ihren Joe am Zellenfenster inmitten des Feuers. Ein Gerichtsverfahren gegen die Lynchmörder verläuft zunächst im Sande, da sich alle gegenseitig mit Alibis decken. Zudem wurde Joes Leiche nie gefunden. Tatsächlich hat er überlebt – und aus seinem Versteck tut er alles, damit die Mobteilnehmer zum Tode verurteilt werden... Fritz Lang, einer der größten Regisseure, musste 1933 Deutschland verlassen. BLINDE WUT ist sein erster Hollywoodfilm: Es geht um den Glauben an Gerechtigkeit, die Vorstellung von Zivilisation, den Stolz auf die Heimat, die nur allzu leicht zerstört werden können, weil jeder das Zeug in sich trägt, zum Gewalttäter zu werden.

Kategorie: Kino / Theater

Spenden

Bitte helfen Sie Kaluach.de mit Ihrer Spende! Denn Kaluach.de ist kostenlos, aber nicht ohne Kosten.
>> Bankverbindung

Jüdische Orte in der Metropolregion Rhein-Neckar

In der Metropolregion Rhein-Neckar gibt es mehrere aktive Jüdische Gemeinden, viele ehemalige Synagogen,  zahlreiche jüdische Museen sowie Jüdische Friedhöfe, Mahnmale und andere Gedenkorte.

>> weiterlesen

Organisationen stellen sich vor

Organisationen und Verbände, die sich mit jüdischem Leben, Israel und deutsch-jüdischer Geschichte in der Metropolregion Rhein-Neckar beschäftigen:

>> aufrufen

Vor Ort: Heidelberg / Rhein-Neckar

Süd-Hessen / Neckar-Odenwald

Kraichgau

Mannheim

Nördliche Pfalz

Südliche Pfalz